Holz Espermüller

FIRMENCHRONIK

Previous Next
Team Die Espermühle ist der älteste noch bestehende Handwerksbetrieb in Bayrisch-Schwaben... mehr
Kunstmühle 1802 verlieh Kaiser Franz II. die Espermühle an Christoph Daniel... mehr
1935 1935 wurde die Mahlmühle umfangreich renoviert und erhielt das heutige... mehr
Umbau 1950 1950 konnte ein neues Bürogebäude aus Stahlbeton errichtet werden. 1961... mehr
Urkunde In einer Urkunde aus dem Jahre 1369 erfolgt die erste... mehr
Wappen Im 16. Jahrhundert tauchte erstmalig das Wappen der Espermüller auf.... mehr
Hobelwerk 1974 1974 kam es zur so genannten Realteilung, bei der der... mehr
Holzmarkt 2000 2000 wurde Lisa Maria, Tochter von Thomas Espermüller geboren, mittlerweile... mehr
Silo 2012 2012 wurde ein neues Silo zur Aufnahme der Säge- und... mehr

Bild TeamDie Espermühle ist der älteste noch bestehende Handwerksbetrieb in Bayrisch-Schwaben und liegt seit 1439 in Familienhand. Mühlen stellten im Mittelalter höchstentwickelte, technisch ausgeklügelte Maschinerien zur Kraftübertragung dar und waren bis zur Erfindung der Dampfmaschine neben der Windkraft, die einzigen Möglichkeiten zur Gewinnung großer Energiemengen.

Die Espermühle war die größte von sechs damalig in Kaufbeuren befindlichen Mühlen, vier davon wurden eine Zeit lang von einem Stamm der Familie Espermüller betrieben.

In einem Gutachten aus dem Jahre 1937 wird in Verbindung mit dem Jahr 1136 ein Wehrbau erwähnt, der ohne das Vorhandensein mehrerer großer Mühlen wohl nicht getätigt worden wäre. Die Espermühle ist in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts entstanden.

Additional information